Beste Pflege im Alter

Carolus-Seniorenzentrum
12.01.2018

Carolus Seniorenzentrum startete mit dem Lied „Come together“ ins neue Jahr

Nach alter Tradition findet der erste Auftritt des „Übacher Gesangsvereins 1848“ im Carolus Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt statt. So begrüßte der Soziale Dienst viele Gäste zum alljährlichen Neujahrskonzert, darunter den stellvertretenden AWO-Kreisvorsitzenden Josef Krawanja. Bei Kaffee und Kuchen ließ sich das Publikum gerne über zwei Stunden lang musikalisch verwöhnen. Die stimmgewaltigen Herren des Gesangsvereins präsentierten beeindruckend ihr Repertoire, das von weihnachtlichen Chorsätzen über internationale Volksweisen bis zu einem karnevalistisches Finale reichte. Bei Liedern wie „Gloria in excelsis Deo“ von Wilhelm Heinrichs, „La Pastorella“ von Franz Schubert, „Diridonda“ von Arnold Kempkens und „Amazing grace“ von Otto Ruthenberg schlugen die Herzen der Bewohnerinnen und Bewohner sowie der angereisten Gäste höher. Am Ende gab es lauten Beifall und eingefor-derte Zugaben. Mit „In unserm Veedel“ von den Bläck Fööss endete das Konzert. Den obligatori-schen Präsentkorb mit einigen Flaschen Klaren und dem augenzwinkernden Hinweis: „Um den Durst bei der nächsten Chorprobe zu löschen“, gab es natürlich auch wieder. Dirk Weidner vom Sozialen Dienst dankte tief berührt dem Chor „Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue auf Ihren Auftritt. Ehrenamtliches Engagement, denn auch diesmal verzichten Sie auf eine Gage, ist nicht selbstverständlich.“ Nach dem fulminanten Start im neuen Jahr dürfen sich die Bewohnerinnen und Bewohner auf das nächste Highlight am 27. Januar freuen, dann heißt es nämlich „Carolus Seniorenzentrum alaaf“. Im Rahmen der traditionellen Krönchensitzung übernehmen die Jecken das Regiment im AWO-Seniorenzentrum.