Sie sind hier : 
Über uns

AWO service gGmbH – Fit machen für den Arbeitsmarkt

Im September 1999 gründete die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Heinsberg e.V. die AWO service gemeinnützige Beschäftigungsgesellschaft mbH. 2007 wurde die AWO service gGmbH mit dem Bereich der arbeitsmarktpolitischen Programme in den QM-Verbund des AWO-Kreisverbands integriert und nach dem Tandem-Prinzip (DIN EN ISO 9001 2008 plus AWO-Qualitätsanforderungen) QM-zertifiziert.

Die AWO service gGmbH leitet Zweckbetriebe wie Grünflächenbewirtschaftung, Sanierungs- und Renovierungsservice, Schreinerei und Trockenausbau, Schlosserei, Container- und Hausmeisterservice. Die Dienstleistungen werden zum einen intern von AWO-Einrichtungen in Anspruch genommen, zum anderen stehen sie externen Privatkunden zur Verfügung.

Ein weiterer zentraler Arbeitsbereich der AWO service gGmbH ist die Entwicklung, Konzeption und Durchführung arbeitsmarktpolitischer Programme. Langfristiges Ziel dieser Programme ist die Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt und die Förderung beruflicher und sozialer Kompetenzen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Entwicklung beruflicher Kompetenzen wird vor allem in den Werkstätten in Übach-Palenberg unterstützt, vertreten durch die jeweiligen Fachkräfte und Meister, so dass eine fachliche Qualifizierung in unterschiedlichen Fachbereichen gesichert werden kann.

Die Entwicklung der sozialen Kompetenzen wird von Sozialarbeitern und Pädagogen in Übach-Palenberg, Heinsberg und Hückelhoven gefördert. In Form von nicht-fachlichem Unterricht, Gruppen- und Einzelarbeit wird dieser Bereich trainiert. Es werden z.B. praktische Situationen wie das klassische Vorstellungsgespräch eingeübt. Die Teilnehmer werden damit wieder fit gemacht für den Arbeitsmarkt und für anstehende Anforderungen sensibilisiert. Im Rahmen dieser arbeitsmarktpolitischen Programme sanierte die AWO service gGmbH in einer großen Umbau-Aktion die Waschkaue der ehemaligen Zeche Carolus Magnus in Übach-Palenberg und konnte so moderne Arbeits- und (PC-) Schulungsräume gewinnen. Die Arbeiten liefen bis zum Herbst 2006, im Dezember 2006 war die Bauabnahme. Heute sind die Räume der Waschkaue voll nutzbar.

Die arbeitsmarktpolitischen Programme werden teilweise in Kooperation mit anderen Trägern wie Caritas-Werkstatt Schierwaldenrath gGmbH und Gesellschaft zur Förderung der Arbeitsaufnahme mbH & Co KG durchgeführt. Darüber hinaus gelingt es durch eine gute Zusammenarbeit mit hiesigen Unternehmen, der Arbeitslosigkeit entgegenzutreten und Praktika- sowie Arbeitsstellen zu akquirieren.

Kontakt

Ihre Fragen beantwortet

Leiterin
Ulrike Thiele

Adresse:
Am Wasserturm 22
52531 Übach-Palenberg
Telefon: 02451 91597 0
info(at)service.awo-hs(dot)de

Kontaktformular

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Felder mit * sind Pflichtfelder!