20. Dezember 2023
Adventszeit im AWO Carolus-Seniorenzentrum 1

Die Adventszeit im Carolus Seniorenzentrum war wieder voller besinnlicher Momente und festlicher Traditionen. Hier ein kleiner Rückblick auf unsere gemeinsamen Aktivitäten:

Weihnachtliche Dekoration: Der Soziale Dienst hat gemeinsam mit den Bewohnern liebevoll gestaltete Adventskränze für das Restaurant und die Wohngruppen gestaltet. Die Kerzen leuchten nun jeden Tag und verbreiten eine wohltuende, festliche Stimmung. Auch die Etagen erstrahlen in vorweihnachtlichem Glanz, denn die Panoramafenster wurden kunstvoll mit adventlichem Schmuck verziert. Ein Anblick, der nicht nur Bewohner*innen, sondern auch unsere Besucher*innen verzaubert.

Die Krippe im Foyer: Die Krippe im Foyer, von einem ehemaligen Bewohner gestaltet, erfreut uns auch in diesem Jahr wieder.

AWO-Weihnachtsmarkt in der Waschkaue: Zum ersten Adventwochenende besuchten die Bewohner*innen gemeinsam mit dem Sozialen Dienst den AWO-Weihnachtsmarkt in der Waschkaue. Ein erlebnisreicher Ausflug mit Bewohnern, bei dem alle die festliche Atmosphäre genossen haben.

Fenstersingen mit der evangelischen Gemeinde: Am Nikolaustag fand das stimmungsvolle „Fenstersingen“ mit der evangelischen Gemeinde statt. Pfarrerin Angelika Krakau besuchte uns mit einigen Gemeindemitgliedern. Es wurde gesungen, Weihnachtsgeschichten wurden erzählt und Kurt Werner sorgte für die musikalische Begleitung.

Besinnliche Weihnachtsfeier: Am zweiten Advent fand unsere Weihnachtsfeier mit einem Basar, auf dem adventliche Artikel wie Dekorationen, Liköre und Marmeladen verkauft wurden, statt. Der Erlös kommt unserem Förderverein zugute. Die niederländische Gruppe „Charles-Dickens-Kapel“ verzauberte uns mit internationalen Weihnachtsliedern. Dirk Weidner vom Sozialen Dienst bedankte sich in seiner Ansprache bei allen Beteiligten, die unseren Bewohner*innen eine schöne Vorweihnachtszeit beschert haben; insbesondere beim Bürgermeister für die diesjährigen Präsente. Übergeben wurden die Geschenke, liebevoll gestaltete Sterne, vom stellvertretenden Bürgermeister Walter Junker.

Beitrag teilen